Navigation überspringen

Tumororthopädie in Gelsenkirchen

Jetzt Termin vereinbaren

Behandlungen beim zertifizierten Tumororthopäden

Als zertifizierter Tumororthopäde der DGOOC (Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie) und ehemaliger Hauptoperateur des Sarkomzentrums der Universitätsklinik Münster (Westdeutsches Tumor Zentrum Standort Münster) stehe ich Ihnen, egal ob gesetzlich oder privatversichert, bei unklaren Veränderungen des muskuloskelettalen Systems (Weichteil und Skelett) für Ihre Fragen in einer eigenen Sprechstunde am Marienhospital persönlich zur Verfügung.

Hier gilt es insbesondere eine schnelle Diagnostik zu gewährleisten und eine Übertherapie von häufig gutartigen Veränderungen des Skelettsystems und Muskelsystems zu vermeiden.

Abteilung für Spezielle Orthopädische Chirurgie, Tumor- und Revisionschirurgie

Die Abteilung für Spezielle Orthopädische Chirurgie, Tumor- und Revisionschirurgie bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Onkologie (PD. Dr. Meckenstock) und der Strahlentherapie einen interdisziplinären Therapieansatz der annähernd das vollständige Spektrum der Tumororthopädie abdecken kann.

Über die Qualität der Behandlung entscheidet die Qualität der Diagnostik:

Die Abteilung für Spezielle orthopädische Chirurgie, Tumor- und Revisionschirurgie arbeitet mit ausgewählten Referenzpathologen zusammen.

Sekretariat der Abteilung für Spezielle Orthopädische Chirurgie, Tumor- und Revisionschirurgie

Frau Hermandung 

Tel: 0209 1723111

Tumorprothetik

Das modulare Implantatsysteme ermöglichen eine passgenaue und dauerhafte Rekonstruktion von knöchernen Defekten, die verwendete antibakterielle Silberbeschichtung hilft Infektionen vorzubeugen. Am wachsenden Skelett kommen spezielle mitwachsende Prothesen, sogenannte Wachstumsprothesen zum Einsatz. 

Behandelte Krankheitsbilder

  • JKZ (juvenile Knochenzyste)
  • AKZ (aneurysmatische Knochenzyste)
  • Enchondrom
  • Enchondromatosen, z.B. M. Ollier
  • Chondroblastom
  • Osteoblastom
  • Osteochondrom / Exostose
  • Multiple Exostosenerkrankung
  • Hämangiom des Knochens
  • RZT (Riesenzelltumor des Knochens)
  • Primäre Sarkome des Knochens
  • Osteosarkom
  • Ewingsarkom

Sekundäre bösartige Veränderungen des Knochens und der Weichteile
Knochenmetastasen (z.B. Schilddrüsen CA, Lungen CA, Nieren CA etc.)
Weichteilmetastasen

Weichgewebsveränderungen (beispielhaft):

  • Lipom
  • Hibernom
  • Neurinom
  • Elastofibrom
  • ALT (atypischer lipomatöser Tumor)
  • Liposarkom
  • UPS (undifferenziertes pleomorphes Sarkom)

Sollte eine optimale Betreuung für die bei Ihnen festgestellte Erkrankung innerhalb der Augustinusgruppe Gelsenkirchen nicht sichergestellt werden können, so bestehen deutschlandweite Kontakte zu den größten universitären Zentren für Tumororthopädie, sodass eine zeitnahe Behandlung gewährleistet werden kann. Auch für diese Fälle stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.